Traditioneller Forellenteich im Friaul (Foto: Studer / fair-fish)

Zuerst Wissen über die Fische!

In der frei zugänglichen Online-Datenbank FishEthoBase sammeln und systematisieren wir das vorhandene Wissen über eine wachsende Zahl von Fischarten, die in Aquakultur gezüchtet und gemästet werden. Auf dieser Grundlage formulieren wir Empfehlungen an die Praxis: Wie kann das Wohl der Zuchtfische verbessert werden? Welche Fischarten eignen sich am besten dafür, in Gefangenschaft ein gutes Leben zu führen? Die FishEthoBase zeigt zudem Wissenslücken auf und regt weitere Forschung an.

Gestützt auf diesen aktuellen Stand des ethologischen (verhaltensbiologischen) Wissens beraten die ForscherInnen unserer FishEthoGroup interessierte Fischzüchter in Kursen und vor Ort mit dem Ziel, das Wohl ihrer Fische so weit als möglich zu verbessern.





Basis für artgerechte Haltung

Wie lässt sich beurteilen, ob eine Fischzucht artgerecht ist? Wir müssten zuerst wissen, wie sich eine Art in ihrer natürlichen Umgebung verhält und welche Bedürfnisse sie dort wie befriedigt. In einem zweiten Schritt sind die bestehenden Haltungssysteme danach zu beurteilen, inwiefern sie einer Fischart gerecht werden und inwiefern Verbesserungen möglich sind. Das ist die Aufgabe der FishEthoBase.

Ethologische Profile ausgewählter Fischarten: